Galerie für jüdische Kunst 

Number Two




Es nähert sich der 80. Jahrestag der Erschießung am Waldrand meiner Großeltern.

Ich eröffne hiermit heute, am 05.06.2024/5783, meine zweite

Galerie für jüdische Kunst


Ich kann in Folge der Geschehnisse, über die ich auszugsweise in ein paar meiner Geschichten schreibe, seit Herbst 2016 kaum sitzen und laufen.

Meine Zeit liegt nicht in meinen Händen.

Es ist mein Wille, sollte ich es selbst nicht tun können, dass ein Teil des von mir geerbten Waldes, in dem sich das Grab der 1944 Erschossenen befindet, zu der Gedenkstätte dort wird, die ich vor zwanzig Jahren dabei war, in der Stadt zu gründen, in der sich das Grab meiner Schwester befindet (oder befand).


HALT MISSBRAUCH DES HOLOCAUSTS!

Quellen/Bilder:

https://vk.com/video-221416114_456262832

Erstellen Sie Ihre Website oder Ihren Online-Shop mit Mozello.

Schnell, einfach, ohne Programmieraufwand.

Missbrauch melden Mehr erfahren