Unklar

Ich beschwerte mich, weil der Mitarbeiter einer Einrichtung gegen die geltenden Regeln offensichtlich verstoßen hatte. Bei meinem nächsten Besuch traf ich einen anderen Mitarbeiter, den ich vom Sehen her kannte, dort in der Eingangshalle. Er fragte mich, ob ich hochginge. Ich bejahte. Er bat mich, zu warten, erledigte etwas kurz, und wir gingen. Er war im Begriff, die Treppe zu nehmen, stieg jedoch mit mir in den Aufzug ein.

Während wir fuhren, fragte er mich, ob ich eine Beschwerde gegen ihn eingereicht hätte, er habe das, worum es in der Beschwerde ging, nicht getan. Nein, ich hatte gegen ihn keine Beschwerde eingereicht. Er war nicht blond und nicht so groß wie derjenige, über den ich mich beschwert hatte. Sein Name klang völlig anders. Ich hatte ihn darüber hinaus nie zuvor oben gesehen. Mein Eindruck war, dass er mir glaubte. Ich war ihm dankbar, dass er mich fragte.

Wollte jemand, dass wir uns zerstreiten? Hat es die Beschwerdestelle im Einvernehmen mit der Chefin der Abteilung, in der beide Männer arbeiteten, getan? Handelte die Chefin in Eigenregie, um den anderen Mitarbeiter zu schützen? Hat sie es getan, um mir oder demjenigen, der mit mir im Aufzug fuhr, zu schaden? Wieso wurde ein Mitarbeiter, der nicht blond, sondern dunkelhaarig war und völlig anders hieß und aussah, als derjenige, gegen den ich mich beschwert hatte, zur Rede gestellt?

Wieso erhielt er die Mitteilung, ich hätte eine Beschwerde gegen ihn eingereicht, die ich nicht eingereicht hatte? Was waren die Hintergründe einer solchen Vorgehensweise? Waren sie in privater Natur? Oder politisch? Die Beschwerdestelle wurde unmöglich nur zum Schein eingerichtet. Wurde sie als ein Ort des politischen Protestes genutzt? Hatten die Wahrheit und die Gerechtigkeit dafür einzubüßen? Während diejenigen, die Migration verursachten, davon nie etwas erfahren?

²⁰²¹

Erstellen Sie Ihre Website oder Ihren Online-Shop mit Mozello.

Schnell, einfach, ohne Programmieraufwand.

Missbrauch melden Mehr erfahren